Germany | Change Country
Konsum

Profil

Ein Leben ohne Displays? Für die meisten Deutschen kaum noch vorstellbar. Ob im Büro, im Wohnzimmer oder in der Hosentasche – Screens stehen für Information, Unterhaltung und Interaktivität. Auch der stationäre Handel kann davon profitieren: Hier bieten Displays Händlern aufmerksamkeitsstarke Werbeflächen. Hinweise zu Rabattaktionen, Produktempfehlungen oder Couponkampagnen regen den Kunden zum Kauf an. Und Studien zeigen: Nahezu jeder Verbraucher nimmt Displays auf seiner Customer Journey im stationären Handel bewusst wahr. Doch was tun, wenn die Ladenfläche begrenzt ist oder zur Warenpräsentation genutzt werden soll? Bezahlterminals mit großen Farb-Screens bringen die digitale Kundenansprache ohne Platzverlust unmittelbar an den Check-Out. Seit kurzem haben Kunden der KONSUM DRESDEN eG die Möglichkeit, diese multimedialen Kassenzonen zu erleben.

  • Kunde: KONSUM DRESDEN eG
  • Geschäftsbereich: Lebensmittelmärkte
  • Ort: Dresden und Umgebung, Plauen und Nürnberg

Konsum

Mehr als Payment - Marketing und Kundenansprache mit dem H5000

ANFORDERUNGEN

Moderne Payment-Terminals von Verifone leisten mehr als die reine Zahlungsabwicklung.
Die traditionsreiche Dresdner Genossenschaft KONSUM DRESDEN eG suchte daher für ihre Lebensmittelmärkte in Dresden, Plauen und Nürnberg nach einer Terminal-Bezahllösung, die auch als Marketing- und Kundeninformationsinstrument zum Einsatz kommen kann. Ein Hauptaugenmerk lag zum Beispiel darauf, zukünftig die KONSUM Gutscheinkarten und Aktionen bestmöglich direkt am POS zu bewerben.


LÖSUNG

KONSUM entschied sich für das Hybrid-Terminal H5000 von Verifone. Das H5000 verfügt über ein 3,5-Zoll Farb-Touchdisplay, auf dem mittels Media Management System Anzeigen und Videos hochgeladen, verwaltet und abgespielt werden können. Werbung für die KONSUM-Gutscheinkarten wird so wirkungsvoll am Check-Out platziert.

Ein weiterer Vorteil der Screens: Beim Zahlungsvorgang leiten Icons Kunden aller Altersklassen intuitiv durch die Transaktion. Für maximalen Zahlungskomfort sind die Hybridterminals für sämtliche elektronische Paymentverfahren gerüstet – von Zahlungen per Magnetstreifen- oder Chip-Karte über kontaktlose Transaktionen via NFC bis hin zur elektronischen Unterschriftenerfassung und -archivierung.

ERGEBNIS

Insgesamt wurden 150 Kassen in allen 34 KONSUM-Märkten mit dem H5000 ausgestattet. Ausgeliefert wurden die Geräte vom Netzbetreiber TeleCash. Dieser führt auch die Abwicklung der Bezahltransaktionen, die Verarbeitung der KONSUM Dresden Gutscheinkarte sowie die Archivierung der elektronisch erfassten Unterschriften durch. Das Verbraucherfeedback zum Einsatz der neuen Technik ist durchweg positiv.